Leuze electronic als Pionier für die Umsetzung von Industrie 4.0

Als Innovationsführer in der Optosensorik positioniert sich Leuze electronic als Treiber für die Umsetzung von Industrie 4.0.

Owen, 5. August 2016 – Ob es um Fachvortäge beim VDMA, VDI-Fachkonferenzen oder VHS Business Thementage geht: Leuze electronic bringt sich allein im Monat September in drei verschiedenen Veranstaltungsreihen, in denen es um digitale Wertschöpfung und innovative Geschäftsmodelle im Zuge Industrie 4.0 geht, mit Vorträgen ein. Als Hersteller von Sensorik und seiner Kompetenz in Connectivity beschäftigt sich Leuze electronic tagtäglich intensiv mit den Möglichkeiten, die Industrie 4.0 bietet und sieht diese als Chance für neue Geschäftsmodelle. „Dass Prozess- und Diagnosedaten aus der Feldebene in verschiedene Ebenen bis in die Leitebene durchgereicht werden, ist nicht mehr neu“, so Ulrich Balbach, CEO von Leuze electronic. Hierfür bietet Leuze electronic bereits effiziente Lösungen, zum Beispiel mit der IO-Link-Schnittstelle und integratedconnectivity. „Für eine weitreichende Industrie 4.0-Implementierung müssen wir uns aber der Herausforderung stellen, die Daten künftig parallel zur Steuerung bis in die Cloud verfügbar zu machen“. Der Sensor wird zum Enabler für Industrie 4.0, die Sensorik zur Datenquelle für Service- und Big Data Ansätze, verbunden mit einer erhöhten Datentransparenz, für die Leuze electronic mit Smart Sensor Business für einen erhöhten Applikationsnutzen seiner Kunden steht.

Bild (ZIP 1,23 MB)
Pressemitteilung (DOCX 0,36 MB)

Ihr Ansprechpartner

Leuze electronic GmbH + Co. KG
Martina Schili
Telefon: +49 7021 573-116
E-Mail: martina.schili@leuze.de